Home
 
Lieferbare Titel
 
Reihe
 
Pädagogik
 

 
Bildungs- und kulturgeschichtliche Beiträge für Berlin und Brandenburg
 
Herausgegeben von Knut Kiesant, Hanno Schmitt,
Heinz-Elmar Tenorth, Frank Tosch
 

Frank Tosch / Hubert Illig (Hrsg.): „Und wir waren wie eine große Gemeinschaft...!“. Beiträge und Quellen zur Jena-Plan-Pädagogik an der weltlichen Schule in Finsterwalde am Ende der Weimarer Republik. Pädagogische Konzeption und Gestaltung – Lehrer*innen- und Schüler*innen-Erinnerungen – Fotos – Regionale Presseberichte
(Bildungs- und kulturgeschichtliche Beiträge für Berlin und Brandenburg, Band 8)
ISBN 978-3-89693-777-3 (09/2022)
335 Seiten, 21 x 15 cm, 1 Farbabb., 69 s/w Abb., Kt., EUR 54,00
 
Der Band vereinigt Beiträge und Quellen zur Entwicklung der weltlichen Volksschule (Gemeindeschule IV) in Finsterwalde in der Provinz Brandenburg am Ende der Weimarer Republik. Die Schule war von Oktober 1930 bis zur Schließung durch die Nationalsozialisten 1933 nach dem Jena-Plan organisiert. Sie zählt zu den hervorragenden Beispielen der weitreichenden Transformation einer vollausgebauten Volksschule im Zeichen dieses reformpädagogischen Modells.
Die Beiträge gehen der Entstehung und reformpädagogischen Ausformung der Schule nach dem Jena-Plan und der Schließung der Schule nach. Dabei werden die konzeptionell-pädagogischen Dokumente des Lehrerkollegiums mit den Erinnerungsberichten von Schüler*innen und Fotos ins Verhältnis gesetzt. Den Hauptteil bilden Interviews, die die Herausgeber mit der ehemaligen Schülerin GERDA SEMT, geb. PERL (1923-2022), in den Jahren 2009-2012 geführt haben, erweitert um Erinnerungsberichte von Mitschüler*innen.
Der quellenorientierte Band gibt den ehemaligen Akteuren – Lehrerkollegium – Schüler*innen – und Eltern – eine späte und wohl letzte Stimme, die überaus positiven Erfahrungen dieser Gemeinschaft bei der erfolgreichen Verwirklichung eines humanen, demokratischen Schulprojekts ins öffentliche Bewusstsein zu rücken – hier wird der Band aktuell.
Den Band ergänzen 56 meist zeitgenössische Quellentexte – systematisiert in 30 Dokumenten –, die zeigen, dass Finsterwalde mit seinen weltlichen Sammelklassen (1927) bzw. seiner selbständigen weltlichen Volksschule (1929) für eine kurze Phase sowohl „Stadt des Schulfortschritts“ als auch Ort eines heftigen „Schulstreits“ war.

Inhalt
 
BEITRÄGE
FRANK TOSCH: Von den Sammelklassen über die weltliche Volksschule (Gemeindeschule IV) zur Jena-Plan-Pädagogik in Finsterwalde in der Weimarer Republik. Eine Einleitung in die Erinnerungskontexte des Bandes in Beiträgen und Quellen unterschiedlicher Provenienz
HUBERT ILLIG: Zur Vorgeschichte und Auflösung der weltlichen Schule Finsterwalde
RAINER ERNST: Der Schulstreit in Finsterwalde und die Auflösung der weltlichen Schule
FRANK TOSCH unter Mitarbeit von HUBERT ILLIG: „Stadt des Schulfortschritts“ in der Weimarer Republik: Zur Jena-Plan-Pädagogik an der weltlichen Volksschule in Finsterwalde (1930-1933)
FRANK TOSCH / HUBERT ILLIG: Interviews mit GERDA SEMT, geb. PERL: „Und wir waren wie eine große Gemeinschaft...!“ – Erinnerungsbericht GERDA SEMT unter Verwendung ihrer Fotosammlung und brieflicher Mitteilungen ehemaliger Mitschüler*innen [2009-2012, 2013-2014]
 
QUELLEN
I. Volksschulwesen in Finsterwalde 1930 – Konzeption und pädagogische Gestaltung des Jena-Plans an der weltlichen Schule in Finsterwalde 1930-1933
Dokument 1
FRITZ BEHRENDT: Die Volksbildungspflege, insbesondere das Volksschulwesen in Finsterwalde [1930]
Dokument 2
FRITZ BEHRENDT: Die Entwicklung der weltlichen Schule in Finsterwalde [1930]
Dokument 3
FRITZ BEHRENDT: Anerkennung der Gemeindeschule 4 [IV] in Finsterwalde als Versuchsschule [1930]
Dokument 4
FRITZ BEHRENDT: Aufgelockerte Schularbeit [1931]
Dokument 5
[LEHRERKOLLEGIUM]: Arbeitsbericht der weltlichen Schule in Finsterwalde [1932]
1. FRITZ BEHRENDT: Wegführung
2. FRITZ BEHRENDT: Nach den Grundsätzen des Jena-Plans
3. FRITZ BEHRENDT: Die Umstellung
4. FRITZ PEICHERT: Die Arbeit der Untergruppe
5. HERBERT ILLIG: Die Mittelgruppe
6. FRITZ BEHRENDT: Die Obergruppe
7. PAUL SCHÜLER: Arbeitsmittel
8. FRITZ PEICHERT: Schulleben
Dokument 6
FRITZ BEHRENDT: Wochenschlußstunde [1932]
Dokument 7
[LEHRERKOLLEGIUM]: Schulleben und Arbeit der Gemeindeschule IV in Finsterwalde (N.-L.) Michaelis 1930 bis Ostern 1933. [Auszug] [1934]
1. FRITZ PEICHERT: Organisation der Kurse
2. EMMI NEUMANN [verh. PEICHERT]: Der Kreis
Dokument 8
FRITZ BEHRENDT: Praktisches aus dem Jena-Plan für alle Schulen [1935]
 
II. Erinnerungen von Lehrer*innen der weltlichen Schule in Finsterwalde
Dokument 9

Herbert ILLIG: Finsterwalde (1927-1933) – Auszug aus den Lebenserinnerungen [1947]
Dokument 10
EMMI NEUMANN [verh.] PEICHERT UND FRITZ PEICHERT: Briefliches und Biografisches
1. Briefliche Erinnerungen: EMMI PEICHERT an HUBERT ILLIG [1982]
2. Biografisches: EMMI NEUMANN & FRITZ PEICHERT [1929]
 
III. Erinnerungen von Schüler*innen der weltlichen Schule in Finsterwalde
Dokument 11
JOACHIM BARDT: Die weltliche Schule in Finsterwalde [1992/1993] [ERINNERUNGSBERICHTE
Dokument 12
ILSE BLOCK: [Schreiben] an HEIN RETTER vom 24. Mai 1993 [ERINNERUNGSBERICHT]
Dokument 13
GERDA SEMT: Jena-[P]lan – eine Schule, aber ohne Zensuren. Über die Jena-[P]lan-[S]chule in Finsterwalde – Erinnerungen [1993]
Dokument 14
GERDA SEMT: [Schreiben] an HEIN RETTER vom 30. Juni 1993 [ERINNERUNGSBERICHT]
Dokument 15
GERDA SEMT:
1. Anschreiben und Bericht an die Jena-[P]lan-Initiative Bayern e.V. vom 21. April 1996
2. Meine Schulzeit von 1929 bis 1933 in der weltlichen Schule, Finsterwalde, die ab Herbst 1930 nach dem Jena-Plan von Professor Peter Petersen unterrichtete [ERINNERUNGSBERICHT]]
 
IV. Weltliche Sammelklassen bzw. Schule in Finsterwalde in ausgewählten zeitgenössischen regionalen Presseberichten und Dokumenten
Dokument 16
Die weltliche Schule [1928]
Dokument 17
1. Irrtümer um die „weltliche Schule“ [1928]
2. Ein letztes Wort! [1928]
3. Alte oder weltliche Schule? [1928]
4. Eingesandt. Erwiderung eines Vaters auf den Artikel „Alte oder weltliche Schule?“ im „Niederlausitzer Anzeiger“ [1928]
Dokument 18
Weltliche Schule [Elternversammlung] [1929]
Dokument 19
1. Spielabend der weltlichen Schule [1929]
2. Kinder laden zum Spielabend ein! [1929]
3. Der Spielabend der weltlichen Schule [1929]
Dokument 20
1. Die Weihnachtsbücherausstellung [1929]
2. Bücherausstellung der [w]eltlichen Schule [1930]
3. Die Weihnachtsbücherausstellung der [w]eltlichen Schule [1930]
Dokument 21
1. Was geht in unseren Schulen vor? [1930]
2. Wird die weltliche Schule vor der christlichen Schule in Finsterwalde bevorzugt? [1930]

Dokument 22
1. Elternversammlung der [w]eltlichen Schule [1930]
2. Eingesandt [1930]
3. Eingesandt [1930]
4. Um die Neue Schule. Zum Vortrag von Professor Petersen – Jena in der Elternversammlung der [w]eltlichen Schule [1930]
5. Weltliche Schule. Vortrag und Schulbesuch von Professor Petersen, Jena [1930]
Dokument 23
1. Achtung! Weltliche Schule! Winterfest! [1930]
2. Winterfest der weltlichen Schule [1930]
Dokument 24
1. „Kampf um Kitsch“ [1932]
2. „Werbeabend“ der weltlichen Schule [1932]
3. „Kampf um Kitsch“. Werbeabend der [w]eltlichen Schule [1932]
Dokument 25
1. Weltliche Schule [Arbeitstagung] [1932]
2. Weltliche Schule – Arbeitstagung [1932]
Dokument 26
Weltliche Schule [Elternversammlung] [1932]
Dokument 27
Pädagogische Woche in Finsterwalde [1932]
Dokument 28
Kinder der [w]eltlichen Schule berichten. Schul-Radfahrt nach Riesa [1932]
Dokument 29
Bürgermeister Pg. Münster vor der Finsterwalder Einwohnerschaft [Pressebericht über Rede – Auszug] [1933]
Dokument 30
Liste der aus der Lehrerbücherei der Gemeindeschule IV lt. Schreiben des Magistrats der Stadt Finsterwalde an den Regierungspräsidenten, Schulrat, in Frankfurt/Oder vom 14.08.1933 entfernten bzw. polizeilich beschlagnahmten
 
Quellen- und Literaturverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Autorenverzeichnis